Dr. Klaus Strohmeyer - Wissenschaftliche Recherchen
© Dr. Klaus Strohmeyer 2004-2006

Berliner Kultur- und Stadtgeschichte

In der Berlin-, Kultur- und Stadtgeschichte, auch in der Stadtentwicklungs- und Stadtplanungsgeschichte, liegt ein Forschungsschwerpunkt: Ob in Form von speziellen Untersuchungen zu kulturellen Ereignissen und Einrichtungen, zu Personen oder zu Orten, ob in Form von allgemeinen Überblicksdarstellungen, z.B. von Stadterkundungen wie in den "Literarischen Spaziergängen" (s. "Berlin in Bewegung") oder in Form von Interventionen und Konzepten.

Oskar Nerlinger, "Funkturm und Hochbahn"
Oskar Nerlinger, "Funkturm und Hochbahn"

Das Arbeitsfeld reicht von kultur- und stadtgeschichtlichen Recherchen über einzelne Gegenstände bis zu Entwicklungszusammenhängen, die als Grundlage von Stadtführungen, Referaten, Ausstellungen etc. dienen können. Besonders die Sozial- und Kulturgeschichte von Orten, Häusern, Arealen, Straßen und Plätzen spielt in der Diskussion eines Entwicklungsvorhabens oft eine wesentliche Rolle. Mit der Sondierung von Konfliktfeldern, mit der Abgabe von Stellungnahmen, die das Spektrum aufzeigen und reflektieren, welche Rolle der "Geschichte des Ortes" zukommt, werden aktuelle Stadtplanungs- und Bauprojekte im öffentlichen wie im privaten Raum ausgelotet, vorbereitet und dokumentiert.


Arbeitsfelder  »  Berliner Kultur- und Stadtgeschichte